Fachdidaktik Informatik 


Paul Miotti    
Riedstr. 3
6010 Kriens
Paul-Miotti-2008.jpg
Bio:
1978 Matura Typ A

1986 lic. phil. UZH
Informatiker in Privatwirtschaft
2002 dipl. Inf. Ing. ETH
Lehrer für Informatik und Philosophie
2008 Fachdidaktiker Informatik IGB UZH





tds_spirale_einarmig.gif



"Gesagt ist noch nicht gehört, gehört noch nicht verstanden, verstanden noch nicht einverstanden, einverstanden noch nicht angewandt und angewandt noch nicht beibehalten." (Konrad Lorenz) 


Wieso Informatik-Lehrperson werden? 
Flyer ifi (Institut für Informatik UZH)
"Ein zweites Standbein für mich."
"Ich verbessere in jedem Fall meine kommunikativen Fähigkeiten."
"Ich komme mehr raus aus der Technik zu den Menschen."


Studium Lehrdiplom für Informatik:
Der Einstieg in den Lehrberuf / die Fachdidaktik ist kein Kurs wie ein anderer (an Uni oder in Erwachsenenbildung etc.)
Es geht um die eigene Berufswahl, eine Einführung in den Beruf und eine Lebensperspektive.
Es geht um die Begleitung von Jugendlichen auf dem Weg ihrer Selbstfindung. 
Dies auch im Unterschied zum Unterrichten in der Erwachsenenbildung:

Ablauf (Schwerpunkte):  
FDI 1: Begriffe
FDI 2: Instrumente
FDI 3: eigener Unterricht

wichtige Themen:
LOFS: lehrplanorientierte Fachstudien
FWV: fachwissenschaftliche Vertiefung
Leistungsbeurteilung im Unterricht

Verzahnung Theorie-Praxis
Die gesamte Ausbildung beruht auf 3 Säulen: Vorlesungen (Theorie), Fachdidaktik, Praktika.
Die fachwissenschaftliche Ausbildung wird vorausgesetzt durch das erworbene, bzw. zu erwerbende Fachdiplom.
Die Fachdidaktik ist ganz besonders in der Vermittlerposition von Theorie und Praxis.
Eine gute Wirkung dieser Vermittlerposition hängt auch davon ab, dass die Studentin die Praktika so plant, dass eine zeitliche Ueberschneidung zwischen den verschiedenen Säulen entsteht. Zusätzlich ist die Ausübung von kleinen Lehraufträgen oder Stellvertretungen sehr sinnvoll.
Im Verlauf der Fachdidaktik / Betreuung der Praktika wird eine prinzipielle Beurteilung der Eignung der KandiatInnen für den Lehrberuf vorgenommen.


Praktika (vgl. IGB-Page "Berufspraktische Ausbildung)
1. Einführungspraktikum - organisiert vom IGB - 10 Lektionen hospitiert, auch fachfremde möglich
2. Unterrichtspraktikum - organisiert vom Fachdidaktiker - 5 eigene / 5 hospitierte Lektionen
3. Praktikum - organisiert vom IGB - 1. Fach: 30 eigene / 20 hospitierte Lektionen // 2. Fach: 20 / 10
- Praktikumslehrpersonen
- Prüfungsschulen: alle öffentlich-rechtlichen Gymnasien im Kt. Zürich, KS Zug, KS Baden
- Prüfungslektion: umfasst auch Unterricht des Ergänzungsfachs Informatik



Was ist der Sinn ... der Informatik? 
Ständiges Thema wissenschaftlicher Reflexion aber auch jugendlicher Fragen.

- Ingenieurwissenschaft
- Unterhaltung
- Spiel
- Wirtschaftsfaktor
- Ueberlebensmittel der Menschheit
- Allgemeinbildung der Zukunft
- neues Kommunikationsmittel
- Mittel zum Zweck (Organ, Instrument, Medium: komfortable Schreibmaschine oder Taschenrechner etc.)
- ...


Hinweis zum Abschlussexamen und den Teilnoten für die AbsolventInnen im Hauptfach
Neben der Besprechung der Prüfungslektion im "Lektionenkolloquium" gibt es auch ein "fachdidaktisches Kolloquium". Im ersteren wird der vorhergehende Unterricht reflektiert und besprochen. Im zweiten wird auf fachdidaktische Themen eingegangen, und somit natürlicherweise auf den Stoff der FDI 1, 2, 3. Da typischerweise beide Kolloquia miteinander stattfinden, liegt als Ausgangslage ein Bezug zum vorhergehenden Kolloquium nahe, aber mit der Richtung auf eine fachdidaktische Begründung und Erläuterung.

Links
interne:
- aktuell
- Vorlagen für die Unterrichtsdisposition 
- Vorlagen für die Unterrichtsbeobachtung
- Vorlagen zur Evaluation
- Lern- und Leistungskontrollen
- Abschlussprüfungen
- Bild: falsches Lehrerbild

externe:
- Institut für Gymnasial- und Berufspädagogik IGB 
- FDI-Unterrichtsmaterial OLAT UZH (mit Login oder als Gast)
- Ergänzungsfach Informatik EF Informatik
- Informatik-Unterrichtsmaterialien swisseduc.ch
- ICT am Gymnasium ictgymnet.ch
- online Analyse des Klassenklimas Vincent Tscherters I-PAK
- / International
- EVAMAR
- Lehrmittelkatalog
- Kompetenzenkatalog
- Educeth - Informatik
- Literatur zum Thema Klassenführung (allgemein): Eichhorn, C.: Classroom-Management, Stuttgart, 2008